Namibia Lodges: Die Top 10 der Sleep-Out-Deck Unterkünfte

Namibia Lodges: Die Top 10 der Sleep-Out-Deck Unterkünfte

Übernachtung open air – schon zuhause ein Erlebnis in warmen Sommernächten, aber kein Vergleich zu einer Outback-Nacht unter Namibias Sternenhimmel mit Wüstenflair.

Wer die Natur Namibias so richtig in sich aufnehmen will, muss in ein paar Nächte in einer Freiluft-Unterkunft verbringen. Tiergeräusche der Sossusvlei dringen nicht nur viel dichter ans Ohr und sorgen für wohlige Schauer, man kann sie umso mehr genießen, da man auf dem Dach seiner eigenen Lodge, erhöht auf einer Holzplattform oder einer baumhausartigen Suite schläft.

Die überirdischen Baumskelette sehen im Licht der Sterne noch skurriler aus als bei Tage – ein Eindruck, den man direkt mit in den Schlaf nehmen kann.

Wer mit dem Camper-Van als Namibia-Selbstfahrer das Land erkundet, erlebt diesen Freilufttraum jede Nacht in seinem Dachzelt. Hier nimmt man – allerdings gerne – etwas Komfort-Verzicht in Kauf. Entweder parkt man in eingezäunten Lodgegelände oder im offenen Outback.

Wer auf Komfort nicht verzichten will, verbringt einige Nächte in einer Sleep-Out-Deck Unterkunft in Namibia. Hier gibt es (meist sehr luxuriöse) minimalistische Badezimmer, exklusives landestypisches Essen und Dinner wird auch auf dem Dach mit direktem Blick auf die umliegenden Dünen serviert.

Alle unsere empfohlenen Unterkünfte befinden sich am Rande des Sossusvlei Richtung Sesriem Canyon und im Namib Naukluft Park.

Top 10 der Namibia-Lodges für Sleep-Out-Deck-Lodges