Startseite / Wandern und aktiv entdecken

Wandern und aktiv entdecken

Namibia ist – abseits der klassischen Safarirouten – ein Traum für Wanderreisende!

Deadvlei
Deadvlei

Wer das südafrikanische Land Namibia aktiv entdecken will, bekommt einiges geboten: Im Namib-Skelettküste-Nationalpark finden Afrikaliebhaber enorm abwechslungsreiche Landschaften zwischen der Namib-Wüste, den Naukluft-Bergen oder der malerischen Salz-Ton-Pfanne Sossusvlei. Eine Tour durch den mystisch anmutenden Deadvlei führt Sie zu einem der landschaftlichen Höhepunkte Namibias: „Big Daddy“, einer der höchsten Dünen der Welt (ca. 350 Meter hoch).

Besonders die fast eine Milliarde Jahre alten, beeindruckenden Naukluft-Berge sind gut durch Wanderwege erschlossen. Für anspruchsvolle Aktivurlauber bietet der 120 km lange Naukluft Hiking Trail als schwerster Wanderweg im südlichen Afrika eine echte Herausforderung. Alternativ ist man über die Routen des Olive Trails oder des Waterkloof-Trails einen Tag unterwegs.

Naukluft-Gebirge
Naukluft-Gebirge

Wer etwas länger unterwegs sein möchte, kann den 3-Tages-Wandertrek namens Tok Tokkie Trail im NamibRand Naturreservat in der Namibwüste unternehmen, der auch für Wanderer mittlerer Kondition gut geeignet ist, die lediglich ihren Tagesrucksack tragen müssen. Übernachtet wird in Dünencamps mit Rundum-Verpflegung.

Felsmalereien in Twyfelfontein
Felsmalereien in Twyfelfontein

Beliebt sind des Weiteren Wanderungen zum Kuiseb Canyon oder zu den Felszeichnungen im Erongo-Gebirge. Viele Touristen legen auf dem Weg zum Brandberg (Namibias höchstem Berg) gern einen Zwischenstop im Tal Twyfelfontein ein. Hier sind historische Felsmalereien und -ritzungen des einheimischen San-Volkes aus der Mittel- und Jungsteinzeit erhalten, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Noch mehr Informationen über die traditionelle Buschmänner-Kultur der San bietet das „Lebende Museum“ der San, in der Nähe gibt es einen Campingplatz.

Etosha-Nationalpark
Etosha-Nationalpark

Aber nicht nur die roten Dünen der Namib-Wüste, das Erongo-Gebirge oder die spektakuläre Aussicht von der Abbruchkante des Fish River Canyon sind Wander-Hot Spots in Namibia. Auch die Savannenlandschaft um den Etosha-Nationalpark lässt sich auf geführten Wanderungen optimal erkunden. Erfahrene Guides und Ranger zeigen Ihnen, wo sich Afrikas wilde Tiere wie Elefanten, Giraffen, Zebra, Leoparden oder Oryx aufhalten.

Entspannung auf dem Waterberg
Entspannung auf dem Waterberg

Wer gern Bergtouren unternimmt, kann auf einer Wanderreise in Namibia neben dem berühmten Brandberg auch das anspruchsvolle Gebiet um die Spitzkoppe erkunden. Der Inselberg „Große Spitzkoppe“ gehört zu den beliebtesten Fotomotiven in Namibia und liegt im Erongo-Gebirge, Richtung Swakopmund. Relativ moderat sind auch Wanderausflüge im Waterberg National Park.

Viele dieser Highlights lassen sich auch auf einer Wanderrundreise durch Namibia ideal miteinander verbinden.

Bei einer Wanderreise durch Namibia erleben Sie die Schönheit Afrikas mit allen Sinnen!

– Anzeige –

Namibia

Namibia aktiv
13 Tage Wander- und Naturrundreise

  • Klassische Namibiaroute aktiv interpretiert
  • Geschichte erwandern – zu Besuch am Waterberg
  • Artenreiche Wildtierpopulation im Etosha-Nationalpark
– Anzeige –

Namibia

Discover Namibia
19 Tage Campingsafari

  • Umfassende Reise für Naturliebhaber
  • Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise
  • Mitten in der Natur – Übernachtung im Zelt
– Anzeige –

Namibia • Angola

Unter dem Kreuz des Südens
23 Tage Naturrundreise mit Expeditionscharakter

  • Entdeckerreise durch touristisches Neuland
  • Unterwegs im 4x4 LKW-Safaribus oder Allradfahrzeug
  • Abwechslungsreiche Küstenlandschaften am Atlantik
– Anzeige –

Sambia • Namibia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle
15 Tage Safari

  • Naturwunder in drei Ländern des südlichen Afrikas
  • Höhepunkte Namibias: Etosha, Brandberg & Sossusvlei
  • Mitmachsafari & Übernachtung in stilvollen Lodges und Camps