Startseite / Themen / Erdmännchen im Leipziger Zoo

Erdmännchen im Leipziger Zoo

Sie sind so niedlich, dass manche Besucher extra ihretwegen in den Zoo kommen: Die Erdmännchen. Selbst stundenlanges Beobachten ihrer „Tätigkeiten“ wie ausgiebiges Sonnen oder buddeln bringt keine Langeweile. Berühmt sind sie für ihre possierliche Haltung: Immer auf den Hinterbein und dabei die Arme leicht verschränkt beobachten sie neugierig ihre Umgebung.

Erdmännchen sind emsig und all ihre täglichen Abläufe scheinen wohl durchdacht. Mindestens einer ihrer Artgenossen steht stets auf dem Hügel und bewacht die Familie. Die anderen Mitglieder gehen währenddessen ihren Arbeiten am Bau nach.

Die schleichkatzenverwandten Tiere sind gewitzt aber treu: Kurz nach ihrem Einzug hatten sie erstmals ihren Zaun überwunden und benachbarte Reviere besucht. Ob Pongoland oder Kiwara-Savanne, selbst der Rosenthal-Park außerhalb des Zoos war vor ihren Streifzügen nicht sicher. Allerdings waren alle Exemplare pünktlich zur Fütterung wieder zuhause.

Entdecken Sie eine faszinierende Wildnis mitten in Leipzig!

Der Zoo Leipzig bietet eine lebhafte Erdmännchenfamilie in ihrer natürlichen Umgebung! Bei uns können Sie hunderte Tierarten in ihren naturnah gestalteten Lebensräumen entdecken. Sie erfahren, warum der Natur- und Artenschutz so wichtig ist und können 365 Tage im Jahr auf Entdecker-Safari gehen. Besuchen Sie nahe Verwandte in der weltweit einmaligen Menschenaffenanlage Pongoland, erforschen Sie die riesige Tropenerlebniswelt Gondwanaland und treffen Sie die Bewohner Afrikas, Asiens und Südamerikas.

Mit etwas Glück sehen Sie Erdmännchen von der Lodge aus beim bunten Treiben zu!

Bilder: ©Zoo Leipzig